Neuer Schutzstreifen auf der Hannoverschen Straße - Ratsantrag umgesetzt

Nienburg. „Dieser Fahrradschutzstreifen auf der Hannoverschen Straße wird ein positives Vorbild dafür werden, wie mit geringem Aufwand und in kurzer Zeit, deutlich mehr Fahrkomfort und Sicherheit für Radfahrende realisiert werden kann“, so Dr. Michael Krug, Stadtrat und Initiator des Antrags der GRÜNEN zur Förderung nachhaltiger und umweltschonender Mobilität. Es seien noch einige Optimierungen erforderlich, aber im Wesentlichen sei die Grundidee des Antrags gut umgesetzt, so Dr. Krug.

Mechthild Schmithüsen, Stadträtin der GRÜNEN, sieht nach einen ersten Testfahrt durch den Schutzstreifen in der neuen Tempo-30-Zone, zum einen kaum Einschränkungen für den Kfz-Verkehr, aber einen deutlichen Vorteil an Sicherheit für die Radfahrenden. „Vor allem an Einmündungen und Ausfahrten kommt es bei der alten Lösung, die Radfahrenden auf dem Fußweg fahren zulassen, oft zu kritischen Situationen. Auf der Straße, mit einem markierten Schutzstreifen, wird man von den anderen Verkehrsteilnehmenden besser gesehen.“ Umsicht und Rücksichtnahme im gemeinsam genutzten Verkehrsraum Straße sei nach Straßenverkehrsordnung ohnehin vorgeschrieben und die Temporeduzierung werde auch den belastenden Lärm reduzieren und den Anwohnerinnen und Anwohnern gut tun, so Schmithüsen.

Für Peter Schmithüsen, Stadtrat und Bürgermeisterkandidat, ist dieses von der Verwaltung sehr zügig umgesetzte Projekt ein positives Beispiel für eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Stadtrat. „Es gab zwar einige Skeptiker im Rat, manche haben auch dagegen gestimmt, aber die Mehrheit hat sich entschieden, diesen Versuch zu unterstützen“, so Peter Schmithüsen.  „Wir werden in Zukunft, wenn wir die nationalen und kommunalen Klimaziele umsetzen wollen, noch mehr solcher Projekte angehen und auch mit Mut ausprobieren müssen. Der Anteil des Radverkehrs in Nienburg muss deutlich gesteigert werden und dazu brauchen wir mehr gute Radwege und schnelle Verbindungen, sogenannte Expressrouten zwischen den Ortsteilen und der Innenstadt. Es ist ein guter Anfang“, so der Fraktionsvorsitzende.



zurück

Grüne Jugend Nienburg

Du bist unter 28 Jahren, möchtest dich politisch engagieren und dir liegen ökologische und soziale Themen am Herzen? Dann komm zu uns, wir sind die Grüne Jugend Nienburg. Wir setzen uns genau für diese Themen ein und würden uns freuen, wenn du beim Aufbau der Grünen Jugend dabei bist.

Du erreichst uns, unter :

gruene-jugend(at)gruene-nienburg.de

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]