„ZusammenWachsen“ – unter diesem Motto entwickelt die evangelische Kindertagesstätte St. Michael seit einigen Jahren ein Familienzentrum im Nordertor als Modellprojekt für Stadt, Landkreis und Kirchenkreis. Die Kreisgrünen holten sich jetzt Informationen zum Planungsstand dieses ersten Familienzentrums in ihren „Arbeitskreis Kommunalpolitik“.


   Mehr »

Versammlung zu Vorstandsnachwahlen fand regen Zuspruch.

In einer regen Mitgliederversammlung wurde der Vorstand des OV Mittelweser von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN jetzt komplettiert.

   Mehr »

Nienburg/Weser. Die Linden in der Straße „Am Wall" in Erichshagen-Wölpe waren sowohl Thema im Ortsrat Erichshagen-Wölpe als auch im Ausschuss für Stadtentwicklung der Stadt Nienburg/Weser. Die Politikerinnen und Politiker der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN machten sich nun ein eigenes Bild von der Situation und trafen sich zur Begutachtung der Schäden vor Ort. Einige Bäume, das ist unübersehbar, haben das Pflaster des Seitenstreifens und die begrenzenden Randsteine angehoben. Außerdem wachsen die Wurzeln, so die Darstellung der Anwohner, bis in die Vorgärten der Häuser. Der Beschlussvorschlag der Verwaltung sieht vor, diese 15 gesunden Bäume zu fällen.

   Mehr »

Die Stadtratsfraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und WG Nienburg haben sich in fraktionsübergreifenden Gesprächen mit der Verkehrssituation, insbesondere mit dem Radverkehr in Nienburg befasst. In einem gemeinsamen Ratsantrag setzen sie sich für die Fortschreibung des Radwegekonzepts und einem verstärkten Ausbau der sogenannten Expressrouten von den Stadtteilen in die Innenstadt ein. 

   Mehr »

Der Ortsverband Marklohe von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN weist die unsachliche Kritik an seiner Vorgehensweise in Sachen Erweiterung des Schlachthofes Wietzen sowie die Angriffe gegen ihr Ratsmitglied im Samtgemeinderat durch die FDP aufs Schärfste zurück“, so Ortsverbandssprecher Werner Frenz, der sich damit auf eine Pressemitteilung der Kreis-FDP in der HARKE vom 16. August beruft.  .

 

   Mehr »

„Zugegeben: Wir sind ziemlich spät aufgewacht, aber dafür sind wir seit geraumer Zeit hellwach“, sagt Ulrike Kassube, Mitglied im B90/DIE GRÜNEN Ortsverband Marklohe.

Sie hatte zusammen mit Cord Fehsenfeld und Kreistagsmitglied Heinz-Friedel Bomhoff vor einigen Wochen im Namen des Ortsverbandes die Unterlagen zum Schlachthof Wietzen eingesehen, die öffentlich im Rathaus auslagen, und daraus etliche Einwendungen gegen den sogenannten Erweiterungsbau entwickelt.

   Mehr »

Bunter Protest, friedliche Demonstration und pfiffige Antifa!

 Mehr als 1000 Menschen haben am Sonntag in Bad Nenndorf gegen den
Aufmarsch von Neonazis demonstriert. Bündnis 90/Die Grünen Niedersachsen
hatten gemeinsam mit einem landesweiten Bündnis aus Parteien,
Gewerkschaften und Verbänden zu der Gegendemonstration aufgerufen.

 

   Mehr »

Ein durch und durch positives Fazit zog der Nienburger Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen nach der Landeslistenaufstellung der Partei am vergangenen Wochenende im Wolfsburger CongressPark. In einem wahren Sitzungsmarathon, der sich bei teils tropischen Temperaturen über drei Tage erstreckte, bewiesen die Nienburger Delegierten Ausdauer und einen kühlen Kopf.

   Mehr »

Bürgerenergieparks – (wie) kann das funktionieren?

 

Zum Arbeitskreis Kommunalpolitik (AKKP) hatte der bündnisgrüne Kreisverband jetzt seine Vertreterinnen und Vertreter aus den Räten eingeladen. Inhaltlicher Schwerpunkt war das Thema „Bürgerenergieparks (Solar und Wind) – (wie) kann das funktionieren“. Bürgerbeteiligung bei der Energieerzeugung erfülle mehrere Zwecke, so Heinz-Friedel Bomhoff, Kreistagsmitglied und Leiter des AKKP. Bürgerenergie bedeute, die Bürgerinnen und Bürger am Gewinn teilhaben zu lassen. Auch die Gemeinden hätten Vorteile, weil dadurch die Steuern hier vor Ort anfallen und nicht am Sitz irgendwelcher ferner Betreibergesellschaften gezahlt würden. Außerdem seien Bürgerenergieanlagen Zeichen demokratisierter dezentraler Energieerzeugung und könnten die Akzeptanz von Windparks steigern.

 

 

   Mehr »

Einstimmige Voten bekamen jetzt die für den Landtag kandidierenden Monika Tautz (Wahlkreis 39) und Helge Limburg (Wahlkreis 40) von der Kreismitgliederversammlung der Bündnisgrünen für ihre Bewerbung auf einen vorderen Platz der Landesliste zur Landtagswahl. Die Entscheidung über die Landeslisten-Aufstellung trifft die Delegiertenversammlung Ende Juni in Wolfsburg. Dank gestiegener Mitgliederzahlen wird der Kreisverband Nienburg dort nunmehr erstmals durch vier Delegierte vertreten sein.

 

   Mehr »

In zwei parallelen Wahlkreisversammlungen in Stolzenau und Hoya haben die Nienburger GRÜNEN am vergangenen Mittwoch ihre DirektkandidatInnen für Wahlkreise 39 (Nienburg-Schaumburg) und 40 (Nienburg-Nord) aufgestellt. Im südlichen Nienburger Wahlkreis wurde die 44jährige Dr. Monika Tautz aus Hagenburg (Sachsenhagen) mit 18 bei 5 Stimmen für ihren Gegenkandidaten Ralf Duhnsen aufgestellt. Dr. Tautz arbeitet als Chemielehrerin an der Albert-Schweitzer-Schule in Nienburg. Sie ist seit 2006 Mitglied des Gemeinderates in Hagenburg und des Samtgemeiderates Sachsenhagen, wo sie seit 2011 das Amt der stellvertretenden Bürgermeisterin ausübt. 

   Mehr »

Auf Einladung des Markloher Ortsverbandes von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN besuchte eine Gruppe von GRÜNEN-Mitgliedern und  Bürgern der Gemeinde den Schweinemaststall der Familie Lüdeke in Wietzen.  Petra Bauer, Sprecherin der Grünen betont: „Wir kennen alle den Bauernhof von Früher, aber niemand kann sich Mastställe mit 2000 Schweinen oder mehr vorstellen. Wir wollten einfach mal wissen, worüber wir reden.“

 

   Mehr »

Die Fraktion im Gespräch mit Geschäftsführer Eberhard Bürgel und Amadeus Bürgel

Der Kontakt entstand bei einer Podiumsdiskussion im Wahlkampf zur Kommunalwahl. Amadeus Bürgel B.Eng. für Energie- und Gebäudetechnik, Sohn des Geschäftsführers und stellv. Landesinnungsmeister Eberhard Bürgel, fragte die anwesenden Politiker, woher sie ihre Informationen zu Themen der Energieeffizienz und Klimaschutz bezögen. Er stünde gerne für fachliche Gespräche mit den Kommunalpolitikern bereit. Diesem Angebot folgte nun der damalige Podiumsteilnehmer der Grünen und heutige Vorsitzende der Fraktion im Stadtrat, Peter Schmithüsen, und besuchte mit seinen Kolleginnen und Kollegen der Fraktion den traditionsreichen Nienburger Fachbetrieb.

   Mehr »

Foto von links: Hella Dettmer, Werner Frenz, Petra Bauer, Cord Fehsenfeld

Einen neuen Vorstand für ihren Ortsverband wählten die Markloher Bündnisgrünen auf ihrer  letzten Mitgliederversammlung.  Gleichberechtigte Sprecher sind nun Petra Bauer, Marklohe, und Werner Frenz, Lemke.

   Mehr »

Foto von links: Sprecherinnen Mechthild Schmithüsen, Dr. Friedrich Naehring, Dörte Steenken-Krüger

Von ihrem langjährigen Mitstreiter Dr. Friederich Naehring verabschiedeten sich jetzt die Grünen im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung.  Im Jahr 2004 aus Dresden zugewandert, geht er nun mit seiner Frau Anne in die alte Heimatstadt zurück. Auf der politischen Bühne stellte er sich bereits 2005 als Bundestagskandidat zur Verfügung und war mehrere Jahre Sprecher des Ortsverbandes Landesbergen, bis dieser zum OV Mittelweser mit Stolzenau fusionierte.

   Mehr »

Nienburg. Der Ortsverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hatte am 07.03.2012 zum „Gespräch im Wintergarten“ in den Hasbergschen Hof eingeladen, um in lockerer Atmosphäre mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern über tagesaktuelle politische Themen zu debattieren. Schwerpunkt an diesem Abend war die Elternbefragung zur IGS.

   Mehr »

v.L.Thomas Gatter, Nazli Pehlivan, Jochen Blask, Rudi Klemm, MdL Elke Twesten, Ulrike Kassube

Ein grünes Herz und eine Spende über 200,- Euro überbrachte jetzt die Abgeordnete der bündnisgrünen Landtagsfraktion Elke Twesten dem WABE-Verein. In Gegenwart der Vorstandsmitglieder Nazli Pehlivan und Jochen Blask nahm Rudi Klemm vom Weser-Aller-Bündnis die Zuwendung gern entgegen.  Der Übergabetermin  war verbunden mit  dem Ende der Ausstellung von ConRa e.V. unter Federführung von Sebastian Ramnitz.  Er hatte sie am 4. Februar im Vestibül des Rathauses eröffnet. Die Ausstellung war Bestandteil der Veranstaltungsreihe des Arbeitskreises Gedenken zum Jahrestag der Befreiung von Auschwitz, als dessen Vertreter/innen Vorsitzender Thomas Gatter sowie Ulrike Kassube zugegen waren.

   Mehr »

Die Stadtratsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sieht weiterhin ein hohes finanzielles Risiko im Badneubau für die Stadt und lehnte dennoch den vorgelegten Bebauungsplan und die Bürgschaft der Stadt in der Ratssitzung nicht ab.

   Mehr »

Mit  den Themen Maststallbauten und  Fracking hatte jetzt der Arbeitskreis Kommunalpolitik (AKKP) des bündnisgrünen Kreisverbandes brisante Punkte auf seiner Tagesordnung.

Zunächst berichtete die Kreistagsfraktion über ihre Anfrage zum Bau von Mastställen im Landkreis. Anlass war die Befürchtung, dass durch den geplanten Ausbau der Schlachthöfe in Wietze (Landkreis Celle)  und in Wietzen der Boom von Stallbauten in erheblichen Maß auch auf den Landkreis  Nienburg übergreifen könne.  Immerhin sind für eine Auslastung der beiden Schlachthöfe etwa 540 neue Ställe für jeweils 40.000 Masthähnchen erforderlich.

   Mehr »

Nienburg. Mitglieder des Ortsverbandes und die Abgeordneten der Stadtratsfraktion trafen sich zur gemeinsamen Sitzung, um über den im Stadtentwicklungsausschuss vorgelegten „Generalgrünplan“ der Stadt Nienburg zu beraten.

   Mehr »

v.l. Hedda Freese, Karim Iraki, Karoline Sawade, Peter Schmithüsen

Nienburg. Der Nienburger Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat im Rahmen seiner Mitgliederversammlung am 14.11.2011 Karoline Sawade für ihre langjährige Arbeit in der Fraktion im Stadtrat Nienburg gedankt.

   Mehr »

URL:http://gruene-nienburg.de/presse/2012/