Besuch der Liebenauer Kiesgruben

Was es für den NABU Nienburg heißt, Natur zu erleben, zu erhalten und zu vertreten, erfuhr jetzt die Bundestagsabgeordnete Katja Keul natur- und hautnah vor Ort. Sie folgte gemeinsam mit den anliegenden GRÜNEN-Ortsverbänden Liebenau und Marklohe der Einladung des NABU zum Besuch der Liebenauer Kiesgruben.

Die Besucher und Besucherinnen konnten sich nicht nur vom neuen Beobachtungsturm aus ein gutes Bild vom aktuellen Entwicklungsstand des Gebietes machen, ein Gang zu besonders interessanten Punkten auf dem Gelände führte die bemerkenswerte Strukturvielfalt vor Augen.

 Jens Rösler, Vorsitzender des NABU Nienburg, informierte über das landesweit einzigartige Großprojekt. Er sprach über natürliche Auwaldgesellschaften, die seltenste Landschaftsform überhaupt, die sich hier ungestört entwickeln können, über die 281 Pflanzenarten im Gebiet, von denen elf gemäß der Roten Liste Niedersachsen als gefährdet gelten, über die 58 brütenden und 120 rastenden Vogelarten, die dort inzwischen Zuflucht gefunden haben. Seit 2012 nistet der Fischadler dort. Und er sprach über den Wachtelkönig, der als weltweit gefährdet gilt, sein Brutgebiet aber in den Liebenauer Kieskuhlen dank vieler Schutzmaßnahmen behaupten kann. Seit 2012 ist das Gebiet unter Naturschutz gestellt. 

Finanziell gefördert wurde die Entwicklung des Gebietes von der NABU-Stiftung, von der Niedersächsischen Lottostiftung, vom Landkreis Nienburg, auch von der Kiesabbaufirma Rhein-Umschlag als bisheriger Eigentümerin der Flächen und durch viele private Spenden.

 „Besonders schätzenswert  ist die aufmerksame Begleitung des Projekts durch die Bevölkerung vor Ort“, erzählt Jens Rösler. „Gemeinsam stehen wir für die Weiterentwicklung dieses einmaligen Gebietes ein.“

Dies beeindruckte die Besucher und Besucherinnen besonders. „Diese vorbildliche Zusammenarbeit zwischen Landkreis, Wirtschaft und ehrenamtlichem Naturschutz ist ja nicht selbstverständlich“, so Katja Keul, „sie verdient größte Hochachtung.“



zurück

Grüne Jugend Nienburg

Du bist unter 28 Jahren, möchtest dich politisch engagieren und dir liegen ökologische und soziale Themen am Herzen? Dann komm zu uns, wir sind die Grüne Jugend Nienburg. Wir setzen uns genau für diese Themen ein und würden uns freuen, wenn du beim Aufbau der Grünen Jugend dabei bist.

Du erreichst uns, unter :

gruene-jugend(at)gruene-nienburg.de

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]