Menü

Bedrohung durch multiresistente Keime

Wellie. Auf dem Podium: Dr. Imke Lührs, Dr. Andreas Wilms Schulze- Kump, Nicki Schirm, Eckard Wendt, Thomas Schremmer




"Landwirte wollen mit gesunden Tieren in sauberen Ställen ihr Geld verdienen.“ Dies Postulat stand am Anfang und am Ende im Raum bei der zweiten Veranstaltung des Grünen-Kreisverbandes zur Reihe: „Was kostet uns das billige Fleisch? Folgen für Tiere, Umwelt, Menschen“.

Diesmal ging es um die Bedrohung durch multiresistente Keime und die Frage, welche Bedeutung dabei dem Einsatz von Antibiotika in der Tiermast zukommt und welche Möglichkeiten der Risikovermeidung Landwirte, Krankenhäuser und Aufsichtsbehörden haben. Gut 90 Zuhörerinnen und Zuhörer waren zur Veranstaltung in den Wellier Freesenhof gekommen.   Mehr »

GRÜNE zu Gast beim Palliativstützpunkt Nienburg/Weser und Umgebung e.V.

Nienburg. Katja Keul (MdB) und Helge Limburg (MdL) informierten sich beim Nienburger Palliativstützpunkt über die Entwicklung ambulanter Palliativversorgung im Landkreis Nienburg. „Unsere oberste Zielsetzung ist es, die Lebensqualität unheilbar kranker Menschen zu verbessern und ihnen ein Leben in Würde in ihrer gewohnten Umgebung zu ermöglichen“, so Dr. Pamela Hilgenberg, Vorsitzende des Nienburger Palliativstützpunktes.

Keul und Limburg würdigten das Engagement und die Beharrlichkeit der Akteure beim Aufbau des Stützpunktes. Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung sei inzwischen ein wichtiger Bestandteil der medizinischen Versorgung der Menschen im Landkreis Nienburg.   Mehr »

Sommerfest der GRÜNEN mit Gästen aus Syrien und Somalia

Nienburg. Sie standen im Mittelpunkt des Grünen-Sommerfestes im Nienburger Naturfreundehaus: Gäste, geflüchtet aus Syrien und Somalia, und Leon&Marie, das Gewinner-Duo aus dem ersten Green Summer-Bandcontest.

Motto des Abends war „Hilfe statt Hass und Hetze." Ulrike Kassube, Sprecherin des grünen Kreisverbandes, rief die Gäste dazu auf, nicht wegzuhören bei rassistischen Äußerungen und Stammtischparolen, sondern Gesicht zu zeigen, sich zu bekennen, zu widersprechen. Schwerpunkt in den politischen Reden von Katja Keul, MdB, und Helge Limburg, MdL, waren die Situation der Flüchtlinge vor den Toren Europas, die unglaubliche Verletzung der Menschenrechte auch innerhalb der europäischen Union sowie die Frage politischer Versäumnisse und Verantwortung.   Mehr »

Duo „leon&marie“ gewinnt Green Summer Bandcontest 2015

Nienburg. „leon&marie“ heißt das Duo, das die Jury unter den Bewerbern musikalisch am meisten beeindruckte und zu einem deutlichen und einstimmigen Votum führte. Marie Illies (20) und Leon Kastenschmidt (18) aus Wietzen überzeugten die Vorstandsmitglieder des KV Nienburg der GRÜNEN mit ihrem klarem Gesang und präzisem akustischen Gitarrenspiel. Neben einigen Coverversionen aus der Folk- und Popmusik präsentieren die beiden angehenden Studenten auch selbst komponierte Stücke. „Diese jungen Musiker sind wirklich sehr talentiert und haben uns mit ihrer interessanten Repertoireauswahl, ihrer Authentizität und emotionalen Präsenz sehr berührt“, meint Ulrike Kassube, Sprecherin des Kreisverbands. „Ihr Stil und die Musikrichtung passt zudem sehr gut zu unserem diesjährigen Veranstaltungskonzept. Wir freuen uns jetzt ganz besonders auf das Sommerfest mit vielen Gästen, unseren Abgeordneten aus Bundestag und Landtag und natürlich mit der Musik der Sieger-Band“, so Kassube.

Die Gewinner, so war es in der Ausschreibung des Green Summer Bandcontests angekündigt, werden auf dem traditionellen Sommerfest der GRÜNEN am 05.09.2015 im Garten des Naturfreunde Hauses live auftreten und dort dann auch den ausgelobten Preis, einen Gutschein für eine zweitägige professionelle CD-Produktion im Tonstudio Soundtrax, entgegen nehmen.

„Der erste Green Summer Bandcontest ist für uns der Startschuss gewesen, die musikalische Bandbreite und das beeindruckende Engagement der Jugend für ihre Musik im Landkreis bekannter zu machen und die Förderung dieser Musikerinnen und Musiker zu unterstützen“, sagt Peter Schmithüsen, Vorstandsmitglied und Initiator der Aktion. „Es haben sich in diesem Jahr zwar nur drei Bands beworben, was natürlich dringend steigerungsfähig ist, aber im nächsten Jahr erwarten wir durch den gestiegenen Bekanntheitswert schon deutlich mehr Resonanz. Es ist eine tolle Herausforderung für uns im Organisationsteam und natürlich für die Bands, die sich dem Publikum präsentieren wollen. Der Green Summer Bandcontest, das ist sicher, wird auch im kommenden Jahr fortgesetzt“,  so Schmithüsen.

Gäste sind auf dem GRÜNEN Sommerfest, 05.09.2015, 19:00 Uhr, herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich telefonisch unter 05021/62622 oder per Mail an kv@remove-this.gruene-nienburg.de an.

AKKP-Thema SuedLink - MdB Julia Verlinden zu Gast in Nienburg

Nienburg. Gut besucht war der erweiterte Arbeitskreis Kommunalpolitik (AKKP) der Kreisgrünen zum Thema SuedLink. Als Referentin war die energiepolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion, Julia Verlinden (MdB), eingeladen. Sie machte deutlich, dass der dezentralen Energieerzeugung und Verteilung aus grüner Sicht nach wie vor unbedingter Vorrang eingeräumt werden müsse. Diese kann aber dem tatsächlichen Bedarf in den großen Industriezentren nicht genügen. „Wenn in Bayern bis 2022 fünf Gigawatt Stromleistung durch den Atomausstieg vom Netz gehen, können sie nicht allein durch regionalen Ökostrom gedeckt werden. Unsere Berechnungsgrundlagen sagen: Auf den Transport von Nord nach Süd kann nicht verzichtet werden. Darum brauchen wir beides. Wir sagen: So viel Netze wie nötig und so umweltverträglich wie möglich.“   Mehr »

Kreisverband BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN wählt neuen Vorstand

Nienburg. Mit Vorstandswahlen begann die letzte Kreismitgliederversammlung der Bündnisgrünen. Dem geschäftsführenden Vorstand gehören erneut als Sprecherinnen Mechthild Schmithüsen und Ulrike Kassube sowie Cord Fehsenfeld als Kassierer an.

Ebenfalls wiedergewählt wurden als Beisitzer/Beisitzerinnen Karim Iraki und Peter Schmithüsen aus dem Ortsverband (OV) Nienburg, Karin Heinemann aus dem OV Uchte und Willi Petau aus dem OV Mittelweser. Aus dem OV Rehburg-Loccum kommen Heinrich Lustfeld und aus dem OV Marklohe Katja Keul hinzu. Neu sind Hedda Freese aus dem OV Nienburg und Hannelore Niedersetz aus dem OV Steyerberg. „Mit der Einbindung möglichst vieler Ortsverbände wollen wir eine optimale Kommunikation zwischen Kreisverband und OVs erreichen", so die Sprecherinnen, die sich auf eine gute Zusammenarbeit freuen und ihren Blick längst fest auf die Kommunalwahl im September 2016 gerichtet haben.

Die Mitgliederversammlung wurde außerdem durch ausführliche Berichte der Bundestagsabgeordneten Katja Keul, des Landtagsabgeordneten Helge Limburg und des Landesvorstandsmitglied Peter Schmithüsen  über über die aktuelle politische Lage in Bund und Land informiert.

Neuer Vorstand des Ortsverbands Nienburg mit viel Frauenpower!

Nienburg. Mit viel Frauenpower möchte der neugewählte Vorstand der Nienburger Grünen frischen Wind in die Arbeit des Ortsverbandes bringen. Hedda Freese und Beate Strohmeyer als Sprecherinnen, Susanne Kindler-Adam als Kassenwartin sowie Susanne Hentschel, Christiane Bormann und Fabian Brehmer als BeisitzerInnen haben den Blick vor allem auf die Kommunalwahl 2016 gerichtet und sehen ihre Aufgaben in den nächsten Monaten neben der Begleitung der Stadtratsfraktion vorrangig in der Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederwerbung, um mit einem inhaltlich und personell gut aufgestellten Ortsverband einen erfolgreichen Wahlkampf führen zu können.

Peter Schmithüsen in den Landesvorstand der GRÜNEN gewählt

Stade. Großer Erfolg für den Nienburger Kreisverband von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN: Auf dem grünen Landesparteitag in Stade am vergangenen Wochenende wurde der Fraktionsvorsitzende im Nienburger Stadtrat und Mitglied des Kreisvorstandes, Peter Schmithüsen, als Beisitzer in den sechsköpfigen Landesvorstand gewählt. Schmithüsen, der auf Landesebene den Schwerpunkt Medien- und Netzpolitik bearbeitet, setzte in seiner Rede die personelle und inhaltliche Entwicklung der Partei in den Fokus.   Mehr »

Grüne Jugend Nienburg

Du bist unter 28 Jahren, möchtest dich politisch engagieren und dir liegen ökologische und soziale Themen am Herzen? Dann komm zu uns, wir sind die Grüne Jugend Nienburg. Wir setzen uns genau für diese Themen ein und würden uns freuen, wenn du beim Aufbau der Grünen Jugend dabei bist.

Wir haben ein offenes Treffen, jeden 1. Donnerstag des Monats um 16:30 Uhr im Grünen-Büro in der Wallstraße 2A. Du bist herzlich willkommen.

gruene-jugend(at)gruene-nienburg.de