GRÜNE Fraktion stellt Antrag zur Umsetzung des Lärmaktionsplans

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragte im Ausschuss für Stadtentwicklung Planungsmittel zur fachlichen Prüfung und Vorbereitung folgender Projekte in den Haushalt einzustellen im Fokus standen drei Projekte die dringend voran getrieben werden müssen:

1. Planungskosten Kreisverkehrsplatz Arbeitsamtskreuzung

Begründung: Jeder Nienburger/jede Nienburgerin kennt die verkehrliche Situation an der Kreuzung am Arbeitsamt und fragt sich zu Recht, warum überall, nur nicht hier ein Kreisverkehr entsteht. Hier treffen fünf Straßen aufeinander und eine Ampelanlage sorgt mit langen Rot-Phasen für den täglichen Stau. Ein Kreisverkehrsplatz würde hier mit hoher Wahrscheinlichkeit den Verkehr besser fließen lassen. Zudem könnte die Situation der RadfahrerInnen und FußgängerInnen verbessert werden. Das riskante Spurwechselmanöver zum Links-Abbiegen entfiele. Auch wäre die Anbindung der Bismarckstraße für RadfahrerInnen als Alternative Route in die Innenstadt komfortabel möglich.

2. Planungskosten Neuplanung Hannoversche Straße und Rückbau Berliner Ring

Begründung: Mit der Fertigstellung des Südrings wird die verkehrliche Belastung durch PKW und LKW in dem Dreieck des Berliner Rings und der Hannoverschen Straße zurück gehen. Dies eröffnet die Möglichkeit für beide Straßenteilstücke ein fahrrad- und fußgängerfreundliches Konzept zu entwickeln. Endlich kann den Anwohnerinnen und Anwohner mehr Stadtraum zurück gegeben werden und Zufahrten z.B. von den Seitenstraßen des Berliner Rings wieder geöffnet werden.

3. Planungskosten Innenstadtring (Buermende, Marienstraße, Hannoversche Straße)

Begründung: Die Ampeln an den Kreuzungen in der Zone-30 (Friedrichstraße, Nordertorstriftweg, Hannoversche Straße und am Kulturwerk) behindern den Verkehrsfluss und erzeugen zudem regelmäßige Betriebskosten. Sogenannte Mini-Kreisverkehre könnten den Verkehr ebenso effektiv verlangsamen ohne ihn vollends zu stoppen. Mit in die Betrachtung sollte auch der Nordertorstriftweg genommen werden, um dort durch neue Verkehrskonzepte wie Gemeinschaftsstraße oder Fahrradstraße den Verkehr nachhaltig zu beruhigen und die Situation für Schülerinnen und Schüler sicherer zu machen.

zurück

Grüne Jugend Nienburg

Du bist unter 28 Jahren, möchtest dich politisch engagieren und dir liegen ökologische und soziale Themen am Herzen? Dann komm zu uns, wir sind die Grüne Jugend Nienburg. Wir setzen uns genau für diese Themen ein und würden uns freuen, wenn du beim Aufbau der Grünen Jugend dabei bist.

Du erreichst uns, unter :

gruene-jugend(at)gruene-nienburg.de

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]